Software

Das Herz und das Gehirn jedes modernen Systems f√ľr Zutrittskontrolle und Zeiterfassung ist die Software. Sie muss genauso leistungsstark wie flexibel sein, wenn es darum geht, Kundenw√ľnschen m√∂glichst individuell abbilden zu k√∂nnen. Besondere Bedeutung kommt hierbei der Systemarchitektur zu, die weitgehend offen gestaltet und mit ausreichend Schnittstellen zu anderen Systemen versehen sein sollte. Ein modularer Konzept erm√∂glicht es, dass eine Software immer genau so viel an Funktionsumfang bietet wie es der Benutzer w√ľnscht. Gleichzeitig ist sie so f√ľr k√ľnftige √Ąnderungen ger√ľstet und kann m√ľhelos erweitert werden. Eine gute Skalierbarkeit der L√∂sung garantiert, dass die Software f√ľr einen breiten Anwenderkreis ‚Äď vom Kleinunternehmer bis zum Gro√ükonzern ‚Äď adaptiert werden kann. F√ľr maximale Integration ins Unternehmensumfeld ist ebenfalls auf eine Kompatibilit√§t zu SAP sowie die Integrierbarkeit der Hard- und Software von Drittanbietern zu achten.

Kriterien f√ľr Managementsoftware

  • Skalierbarkeit der L√∂sung
  • Modular aufgebaut und erweiterungsf√§hig
  • Schnittstellen zu anderen System sowie SAP-kompatibel
  • Drittanbieter-Komponenten k√∂nnen eingebunden werden
  • Individuelle Anforderungen lassen sich umsetzen
  • Integration andere Gewerke der Sicherheitstechnik m√∂glich
  • Einfache und schnelle Bedienung

Google+